Lebensgefühl Hygge: Den dänischen Trend im Ferienhaus erleben

Die Dänen sind Weltmeister in „Hygge“. Das Wort „Hygge“ hat viele Bedeutungen, doch benutzen die Dänen es oft in sozialen Situationen. Es ist eine Bezeichnung für ein besonderes und gemütliches Beisammensein, oft mit Freunden und der Familie. „Hygge“ steht für Wohlbefinden und Freude im Hier und Jetzt. „Hygge“ ist etwas ganz besonders, ein Teil der dänischen Volksseele und etwas das man selbst erleben kann, wenn man in Dänemark Urlaub macht.

Urlaub an der dänischen Nordseeküste

Ein sehr beliebter und einzigartiger Urlaubsort in Dänemark ist an der Nordsee. Hier gibt es breite weiße Sandstrände, hohe Dünen und große Wälder, und man merkt sofort, dass die Luft sehr rein ist. Hier kann man zusammen mit Freunden und Familie tolle Naturerlebnisse erleben und sich entspannen und wohlfühlen. Wenn man Urlaub an der dänische Nordseeküste macht, ist ein Ferienhausaufenthalt empfehlenswert. In einem Ferienhaus ist man nahe der Natur, und man hat die Möglichkeit den dänischen Trend „Hygge“ zu erleben. Hier kann man nämlich ein besonders und gemütliches Beisammensein mit Freunden oder Familie erleben, z.B. nach einem schönen Spaziergang am Strand der Nordsee, im Ferienhaus bei einer heißen Schokolade vor dem Kaminofen trinkend und zusammen mit der Familie bei einem Brettspiel und es sich gemütlich machen. Man kann z.B. viele schöne Ferienhäuser an der Nordsee bei Admiral Strand Ferienhäuser mit kostenloser Endreinigung finden.

Schöne Urlaubsgebiete an der Nordsee

An der Nordsee gibt es viele schöne Urlaubsgebiete, u.a. Blokhus, Blåvand, Henne Strand und Fanø, die unten näher beschreiben werden.

Blokhus

Die fantastische Stadt Blokhus ist eine charmante Ferienperle, die viele verschiedene Geschäfte, sowie gute Restaurants und Cafés, z.B. das Kunst Caféen hat. Darüber hinaus ist im Sommer jeden Donnerstag Live-Musik auf dem Marktplatz. Eine populäre Sehenswürdigkeit in Blokhus ist der Sandskulpturenpark. Hier kann man fantastische Sandskulpturen erleben, die 4 bis 6 Meter hoch sind. Das Thema der Sandskulpturen wechselt jedes Jahr. Gegenüber dem Sandskulpturenpark ist ein schöner „Hundewald“, in dem den Hund frei laufen lassen kann. In Gateway Blokhus, in der Dünenplantage, kann die ganze Familie aktiv sein. Hier sind Mountainbikeroute auf 8 Kilometern, Wandertouren und ein toller Naturspielplatz. Im Picknickbereich kann man mitgebrachtes Essen im Naturbackofen zubereiten und genießen.

Blåvand

Blåvand ist eine der attraktivsten Urlaubsdestinationen in Dänemark. Das Gebiet ist umgeben von einmaliger westjütländischer Natur und weißen, tollen Sandstränden. Darüber hinaus gibt es eine sehr schöne und gemütliche Urlaubsstimmung in der Stadt. Ein bisschen südlich von Blåvand ist Tirpitz, eine Attraktion die zur Weltklasse gehört. Teile des Gebäudes ist auf einem alten Fundament einer Bunkeranlage aus dem Jahr 1944 neu gebaut worden. Die zwei Gebäude waren zwei Kanonenstellungen und sind gut in den westjütländischen Dünen versteckt. Heute ist eines der Gebäude ein Museum, und das ganze Gebiet ist eine große Attraktion. Im Museum finden Sie die verborgene und spannende Geschichte von der jütländischen Nordsee.

Einen Besuch wert ist das West Coast Minigolf, die größte Minigolfanlage Nordeuropas. Die 18 Loch Minigolfanlage liegt in einem hügeligen Gelände. Sie hat Kunstrasen, vier Seen, ein Rinnsal und eine Kaskade. West Coast Minigolf ist für Groß und Klein als Ausflug geeignet, denn der Schwierigkeitsgrad auf dem Gelände variiert, wodurch alle in der Familie am Minigolf teilnehmen können.

Henne Strand

Henne Strand ist ideal für Familien, die den Strand, Restaurants, schöne Cafés und Einkaufsmöglichkeiten nahe beieinander haben möchten. Ein einzigartiges Naturgebiet in Henne Strand ist der Filsø, der sechstgrößte See Dänemarks. Filsø ist von Wiesen, Mooren, Wasserlöchern und der Dünenheide umringt, wodurch der See sehr beeindruckend ist. Über dem See befindet sich eine kreisförmige Aussichtsbrücke, auf der man den See und das Vogelleben rund um den See genießen kann. Eines der besten Restaurants in Dänemark befindet sich in der Nähe von Henne Strand. Das Henne Kirkeby Gasthaus ist ein außergewöhnliches gastronomisches Erlebnis. Hier verwenden die Köche nur ausgewählte Zutaten – das Beste vom eigenem Gemüsegarten und der eigenen Aufzucht. Im Jahr 2016 bekam das Gasthaus einen Michelinstern und im Jahr 2017 zwei Michelinsterne.

Fanø

Fanø ist eine dänische Insel mit drei Städten: Nordby, Sønderho und Rindby. Die Insel ist ein Teil des Nationalparks Wattenmeer, welches 2014 in die Liste der UNESCO Weltnaturerbe aufgenommen wurde. Auf Fanø kann man viele Seehunde sehen. Zum Beispiel auf der großen Seehundbank südwestlich von der Stadt Sønderho sind normalerweise zwischen 150 und 200 Seehunde. Sonst kann man die Seehunde auf der Seehundsafari mit dem Boot zu der Sandbank bei Grådyb, oder zu Fuß nach Galgerev zusammen mit einem Guide erleben. Darüber hinaus ist die Wattenmeerinsel Fanø ein Mekka für Kinder und junggebliebene Erwachsene, die gerne Drachen steigen lassen. Jedes Jahr im Juni findet das Drachenfestival am Strand von Rindby statt. Hier erleben Sie den Himmel, der voll mit tausenden von schönen und bunten Drachen in allen Formen und Größen ist. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Man kann einfach einen Drachen mit an den Strand von Rindby mitnehmen und diesen steigen lassen.

Das Fazit…

Urlaub in einem Sommerhaus an der dänischen Westküste ist also sowohl für Klein und Groß ein Erlebnis und steht ganz unter dem Motto „Hygge“. In der entspannten und gemütlichen („Hyggelig“) Atmosphäre eines Sommerhauses lässt sich gut die Seele baumeln und am Besten genießt man sie im Kreis der Familie oder mit Freunden.