Cleveres Kofferpacken: So sparen Sie Platz

Der lang ersehnte Urlaub steht an und die Vorfreude steigt von Tag zu Tag. Nur ein Problem steht noch bevor: Das Kofferpacken stellt für viele eine Hürde dar, die vor dem Urlaub noch mit viel Mühe überwunden werden muss. Der begrenzte Platz soll optimal genutzt werden, da man ja nie wissen kann, welche Situationen einen in der Urlaubszeit erwarten. Damit Sie auf alle Eventualitäten optimal vorbereitet sind und ganz relaxt in den Urlaub starten können, folgen ein paar Hinweise, mit denen Sie der Quälerei beim Kofferpacken endgültig ein Ende setzen.

Gute Planung ist das A und O

Eine Packliste für den Urlaub vor dem eigentlichen Prozess des Kofferpackens spart nicht nur Stress und Hektik, sondern sorgt auch für einen gewissen Überblick. So kann der Koffer systematisch gepackt werden und die Sorgen, dass letztendlich etwas fehlt, entfallen. Im Internet finden Sie viele vorgefertigte Packlisten. Da jeder allerdings eigene Ansprüche an sein Gepäck hat und den Urlaub individuell gestaltet, lassen sich Packlisten sehr schwierig pauschalisieren. Eine eigene Packliste ist auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt.

Damit Sie nichts Wichtiges vergessen, gibt es einige Kriterien, die bei dem Schreiben einer Packliste zu beachten sind: Hauptsächlich sollten die Dauer des Trips und das Wetter am Urlaubsort beachtet werden. Welche Aktivitäten geplant sind und was für Wetterkapriolen Sie dabei erwarten könnten, spielen ebenfalls eine Rolle bei der Kleiderwahl für den Urlaub. Wer schnell schwitzt, sollte dies bedenken und dementsprechend ausgestattet sein. Wenn die Liste Schritt für Schritt abgearbeitet ist und hinter den Notizen kleine Haken gesetzt wurden, können Sie ruhigen Gewissens in den Urlaub fahren/fliegen und brauchen sich keine Gedanken um fehlende Ausstattung machen.

Eine bequeme Jeans für unterwegs sollte auf einer strukturierten Packliste und in einem gut gepackten Koffer auf keinen Fall fehlen, da diese sich flexibel kombinieren lässt. Ob zu einem abendlichen Strandspaziergang oder einer ausgiebigen Shoppingtour: Mit einer guten Jeans sind Sie garantiert immer gut angezogen und für die verschiedensten Situationen gewappnet. Mit der Lieblingsjeans fühlen Sie sich rund um die Uhr wohl.

Kleine Tipps zum Platzsparen

Was wäre ein Urlaub ohne eine kleine Shoppingtour? Wer clever und überlegt packt, schafft automatisch noch Platz für kleine Mitbringsel aus dem Urlaub. Überdenken und hinterfragen Sie die allgemein bekannte Herangehensweise: Gerollte Kleidung nimmt beispielsweise weniger Platz ein als gefaltete Modestücke, die einfach übereinandergestapelt wurden. Zudem vermeiden Sie so auch lästige Falten und Knitter. Die passenden Schuhe zu Ihren Outfits lassen sich optimal mit Socken oder anderem Kleinkram ausstopfen. Neben der Funktion des Platzsparens behalten die Schuhe so auch ihre Form und Sie umgehen unschöne Beulen.

Wählen Sie Farben, die sich flexibel kombinieren lassen und in den unterschiedlichsten Outfit-Kombinationen getragen werden können. Kleidungsstücke können so ganz individuell zu verschiedenen Anlässen kombiniert werden und lassen sich mehr als einmal tragen. Dabei wird nicht nur ordentlich Platz gespart, sondern es kommen auch ganz neue Outfit-Kombinationen zu Stande, die Sie vorher nie getragen haben. Wer weiß: Vielleicht wird ein neu zusammengestelltes Outfit ja zu Ihrer neuen Lieblingskombi?

Kreativ werden im Urlaub

Einige Pieces lassen sich ganz einfach umfunktionieren. Leichte Tücher lassen sich mit bestimmten Knotentechniken zu einem Oberteil, Rock oder Kleid umändern. Ihr Bikini leuchtet in strahlenden Farben und ist eines Ihrer neuen Lieblingsstücke? Tragen Sie das Oberteil einfach zu Jeansshorts oder zum Rock und Ihr stylisches Strandoutfit ist komplett. Ein gutsitzender Badeanzug dient uns außerdem nicht nur am Strand, sondern ist auch beim City-Trip als Body-Ersatz Ihr treuer Begleiter.

Lassen Sie Ihrer Kreativität im Urlaub also freien Lauf und toben Sie sich modisch ordentlich aus. Denn wenn nicht im Urlaub, wo dann? Seien Sie mutig und wagen Sie sich an modische Experimente heran, die Sie in Ihrer Heimat so nicht ausprobieren würden. Denn das spart nicht nur Platz im Koffer, sondern macht auch großen Spaß.