Ausflugstipps rund um Grömitz: Das Paradies für Ostseeliebhaber

Was gibt es Schöneres, als den warmen Ostseesand bei einem Standspaziergang zwischen den Fußzehen zu spüren? Und nirgendwo macht das mehr Spaß, als in Grömitz. Das über 200 Jahre alte Seebad lockt seine Gäste mit einem 8 km langen Sandstrand und vielen Ausflugsmöglichkeiten, so dass der Urlaub unter Garantie zum Highlight des Jahres wird.

In Grömitz pures Ostseeflair genießen

Puderzuckerfeiner Sand, eine angenehme Brise und der atemberaubende Blick aufs Meer: Grömitz ist und bleibt ein Eldorado für Ostseeliebhaber. Besonders die beeindruckende Seebrücke fällt Besuchern sofort ins Auge. 400 Meter reicht sie ins Meer und an ihrem Ende befindet sich für ganz Mutige eine Tauchgondel, die sie auf 4 Meter Tauchstation bringt. Entspannung pur erfahren Urlauber bei einem langen Strandspaziergang. Hinter dem Hafen befindet sich die imposante Steilküste, von welcher sich ein spektakulärer Blick über die Lübecker Bucht erhaschen lässt. Der Hafen ist zudem Ausgangspunkt der 3 km langen Promenade, die mit zahlreichen Kunstwerken, Boutiquen, kleinen Ruhezonen und netten Restaurants zum ausgiebigen Schlendern, Bummeln und Verweilen einlädt. Wer zudem in Grömitz etwas erleben möchte, kann nicht nur sein Handtuch am Traumstrand ausbreiten, sondern einen Blick in den abwechslungsreichen Veranstaltungskalender des Seebades werfen.

Schiet-Wetter? Kein Problem!

Wer die Ostsee liebt, lässt sich von schietigem Wetter nicht vom Urlaubsspaß abbringen. Unweit von Grömitz liegt das Kloster Cismar. Das zweitgrößte Kloster Schleswig-Holsteins ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier werden nach wie vor Gottesdienste angeboten und auch Führungen für Gäste stehen auf dem Programm. Direkt von der Grömitzer Seebrücke starten alternativ Ausflugstouren per Boot nach Boltenhagen oder Wismar sowie u.a. zu den Bädern Scharbeutz oder Timmendorfer Strand. Wie wäre es mit einem Trip in das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum, wo auf 60 ha das dörfliche Handwerk sowie alte Bauernhäuser, Windräder und Katen ausgestellt werden? Mit dem Rad können auch Familien von Grömitz einen Ausflug in den nahegelegenen Obsthof Schneekloth unternehmen, ein Stück Kuchen im Hof-Café essen und den dortigen Streichelzoo besuchen. Das zeiTTor Museum der Stadt Neustadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Und wer einmal dort ist, kann auch gleich durch die bezaubernde Altstadt von Neustadt bummeln und sich den sehenswerten historischen Hafen anschauen. Wer indes das quirlige Leben der Stadt vermisst, dem sei ein Ausflug nach Lübeck empfohlen. Dort befindet sich nicht nur das berühmte Holstentor, sondern zahlreiche weitere Museen, Kirchen und Denkmäler.

Fazit: Grömitz verspricht entspannende Urlaubstage für Groß und Klein. Der 8 km lange puderzuckerfeine Sandstrand, die Promenade und das reiche kulturelle Angebot bieten den Gästen des traditionellen Seebades viel Abwechslung und Erholung. Rund um Grömitz warten zahlreiche Ausflugsziele darauf, von den Urlaubern entdeckt zu werden. Mehr Informationen bietet der Tourismus-Service Grömitz, den man entweder an der Kurpromenade 56 oder am neuen Markt 1 findet.

Quellen: